Outdoornavis zum Geocachen – das muss man beachten

Outdoornavis gibt es viele auf dem Markt. Doch nicht jedes eignet sich für einen bestimmten Zweck. Vor allem Geocacher haben besondere Ansprüche und müssen so genauer hinsehen. Was sollte ein Navigationsgerät für Geocacher also können?

Geocaching ist ein Spiel welches auf der gesamten Welt gespielt werden kann und ganz besonders gut in Deutschland. Es handelt sich hierbei um eine Art Schnitzeljagd bei im Internet veröffentlichte Koordinaten gesucht werden. Hier ist in der Regel eine Dose versteckt. Der sogenannte Geocache.

Der Geocacher gibt also die Koordinaten ins Navigationsgerät ein und beginnt mit der Suche.

Nach und nach hat sich aus diesem Hobby eine ganze Szene entwickelt und Geocacher denken sich immer mehr Rätsel und Aufgaben aus, damit die Suche auch ein kleines Abenteuer wird. Hierfür muss aber auch das Outdoor Navi besondere Aufgaben erfüllen können.

Das wichtigste: Papierloses Geocaching

Geocaches haben ein Listing. Eine Beschreibung des Caches, die Koordinaten, Aufgaben, Zusatzinfos und andere Informationen enthalten. Hat man sich früher das Listing vor der Tour ausgedruckt, kann man es heute einfach auf sein Outdoor Navi übertragen. Vorraussetzung hierfür ist natürlich, dass das Gerät dies Unterstützt. Tut es das nicht kann einem der Spaß am Geocachen auch schnell mal vergehen. Immerwieder muss man die Koordinaten eingeben, die sonst auf dem Gerät gespeichert wären.

Weitere Funktionen die nicht fehlen dürfen

Ein Navigationsgerät kann viele Funktionen haben. Routing, Höhenmesser usw. Doch das ist für den Geocacher eher interessantes Beiwerk. Wichtige Funktionen sind allerdings z.B. das Abspeichern von Wegpunkten (besonders bei Caches mit mehren Stationen). Die Projektion von Wegpunkten und dem Standpunkt und ein Kompass, der im Idealfall magnetisch und nicht digital ist. Bei einem magnetischen Kompass merkt das Gerät nämlich auch im Stand in welche Richtung man gehen muss, wohingegen ein Digitalkompass erst in Bewegung merkt, welche Richtung man einschlägt. Das kann besonders hilfreich während der Suche in näherer Umgebung des Caches sein.

Gute Geräte für Geocacher

Besonders die Firma Garmin hat sich auf diese Zielgruppe spezialisiert und kann mit einiger Erfahrung über die Ansprüche von Geocachern Punkten. Doch auch hier ist Vorsicht geboten. Auch nicht jedes Garmin Navigationsgerät eignet sich. Doch würde an dieser Stelle zu weit gehen und ich werde das Thema an einer anderen Stelle noch einmal behandeln.

Beitrag erstellt 40

Ein Gedanke zu „Outdoornavis zum Geocachen – das muss man beachten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben